Aktuelles & Presse

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden mit unseren Pressemeldungen und aktuellen Informationen zu Veranstaltungen und neuen Angeboten.

Neuerungen in Friedrichskoog, Marne und St. Michaelisdonn

Zum Fahrplanwechsel am 9. Dezember 2018 verschmelzen die Buslinien 2509 St. Michaelisdonn–Marne und 2510 Marne–Kronprinzenkoog–Friedrichskoog zu einer Linie, sodass eine umsteigefreie Verbindung resultiert. Bedient werden die Siedlungsschwerpunkte Kronprinzenkoog und Dieksanderkoog, wodurch auch die Seehundstation schnell erreicht werden kann.

Ergänzt werden diese Maßnahmen durch die Einführung eines Stundentaktes auf dem Linienabschnitt St. Michaelisdonn-Marne und eines Zweistundentaktes auf dem Linienabschnitt Marne–Friedrichskoog. Analog zu den bisherigen Entwicklungsschritten erfolgt die Bedienung des Linienabschnittes St. Michaelisdonn–Marne ab Samstagmittag ebenfalls im Zweistundentakt.

Besserer Anschlüsse an Bus und Bahn im südlichen Kreisgebiet
Durch die Ausrichtung der Fahrpläne auf die An- und Abfahrtszeiten der Regionalbahn 62 in St. Michaelisdonn entstehen attraktive Übergangszeiten von etwa 10 Minuten zu allen Tageszeiten. Darüber hinaus gelingt in Marne die Verknüpfung zur Linie 2584 Marne–Brunsbüttel, wodurch für das gesamte südliche Kreisgebiet bessere Verbindungen entstehen.

Neue Linie, 2590, 2593, 2594 und 2595
Die bisherigen Unterlinienwege der Linien 2509 und 2510 werden auf Linien des Ergänzungsnetzes übertragen, um so eine Anbindung an die Schulstandorte Friedrichskoog, Kronprinzenkoog und Marne sicherzustellen.

Die Linien 2590 Marne–Neufeld–Marne und 2591 Marne–Neufeld–Kaiser-Wilhelm-Koog–Marne verschmelzen zur Linie 2590 Marne–Neufeld–Marne. Die Linie wird durch einige Haltestellen ergänzt, sodass die Linie 2592 nur noch für den Schulstandort Kronprinzenkoog relevant ist.

Neu geschaffen werden die Linien 2593 Kronprinzenkoog–Friedrichskoog, 2594 Kaiserin-Auguste-Viktoria-Koog–Marne und 2595 Marne-Ramhusen-Eddelak–Marne.

Die neuen Fahrpläne finden Sie wie gewohnt in unserer Fahrplansuche.
Weitere Auskünfte zu Tarifen finden Sie auch beim Nah.SH unter

Stadt Heide ©

Heider Winterwelt

Stadt Heide ©

Vom 26. November bis 6. Januar wird es in Heide winterlich schön: Die Heider Winterwelt auf dem Marktplatz bietet weihnachtliche Stimmung, Kunsthandwerk und viele kulinarische Spezialitäten. Dithmarschenbus bringt Sie hin.

Weiter lesen

Dithmarschen Tourismus e.V. ©

Wochenmarkt in Heide lockt mit Qualität, Frische und Vielfalt

Dithmarschen Tourismus e.V. ©

Jeden Samstag gibt es auf dem größten unbebauten Marktplatz Deutschlands einen Wochenmarkt. Nehmen Sie teil am lebhaften Treiben, probieren Sie viele Köstlichkeiten und erfreuen Sie sich an regionalen Produkten und frischen Blumen. Im Winterhalbjahr öffnet der Markt von 7 bis 13 Uhr, im Sommerhalbjahr schon ab 6 Uhr.

Zahlreiche Händler bieten eine Vielfalt von Produkten aller Art an. Beim Schlendern von Stand zu Stand fällt der Blick auf frische regionale Produkte wie Fisch, Obst und Gemüse, Fleisch und Wurstwaren sowie Käse und Milchprodukte. Je nach Jahreszeit lassen die verschiedenen Blumensorten den Markt in fröhlichen Farbtönen erstrahlen.

Im Herzen von Heide gelegen ist der Heider Wochenmarkt der ideale Ausgangspunkt für Shoppingtouren, einen Stadtbummel oder einen gemütlichen Cafébesuch.

Ob aus Richtung Büsum, Tellingstedt oder Meldorf, Dithmarschenbus bringt Sie in die Kreisstadt Heide. Ihre passende Verbindung finden Sie in unserer Fahrplansuche.

Neue Busse im Kreis Dithmarschen: Investition von rund 3 Millionen Euro in umweltfreundliche und komfortable Fahrzeuge

Neue Fahrzeuge und das überarbeitete ÖPNV-Angebot für den Landkreis Dithmarschen wurden am vergangenen Freitag, 29. Januar 2016 in Heide vorgestellt. Adnan Martinovic, Geschäftsführer der DB Regio Bus Nord GmbH und Landrat Dr. Jörn Klimant präsentierten gemeinsam die Neuerungen und Vorteile, die vor allem den Fahrgästen zugutekommen.

Seit dem 1. Januar fährt die DB Regio Bus Nord GmbH mit ihrem Angebot Dithmarschenbus die Leistungen des Busnahverkehrs im Landkreis Dithmarschen.

Im gesamten Verkehrsbereich sind 115 Busse und rund 130 Busfahrer/innen im Einsatz. Seit Dezember sind bereits die ersten neuen Fahrzeuge im Landkreis unterwegs. Bis Ende 2016 werden insgesamt 30 weitere Fahrzeuge ausgeliefert. Der Fahrzeugpool der neuen und modernen Busse geht vom Kleinbus bis zum Gelenkbus. Rund 3 Millionen Euro werden in die Neuanschaffungen bei der DB Regio Bus Nord GmbH und ihren Auftragnehmern investiert.

Adnan Martinovic, Geschäftsführer der DB Regio Bus Nord GmbH, ist überzeugt: "Mit den neuen Fahrzeugen bieten wir unseren Fahrgästen einen attraktiven Busverkehr. Unseren Fahrgästen werden wir wie gewohnt eine hohe Qualität mit modernen Fahrzeugen, gut ausgebildeten Fahrern und einem verlässlichen Fahrplan bieten."

Die neue Fahrzeugflotte ist größtenteils mit Niederflurbussen ausgestattet. Mit diesem Service bietet Dithmarschenbus mobilitätseingeschränkten Fahrgästen eine bequeme und attraktive Reiseplanung. Dazu passt, dass der Kreis laut einer neuen Richtlinie nur noch Haltestellen fördert, die barrierefrei aus- oder umgebaut werden. Mobilität wird dadurch sowohl für ältere Menschen als auch für Eltern mit Kinderwagen oder für Menschen im Rollstuhl erleichtert. Investitionen in einen umweltfreundlichen Fuhrpark haben eine ebenso hohe Priorität.

Erfreut über die neuen Fahrzeuge äußerte sich auch Landrat Dr. Jörn Klimant: "Mit dem neuen Betreiber für den Busnahverkehr eröffnen sich dem Kreis viele Chancen, das ÖPNV-Angebot für die Zukunft attraktiver, flexibler und umweltfreundlicher zu gestalten. Die neuen Fahrzeuge steigern die Qualität des Nahverkehrs nachhaltig. Wir hoffen, damit mehr Dithmarscherinnen und Dithmarscher, ob jung oder alt, von Bus und Bahn zu überzeugen."

Neben der modernisierten Fahrzeugflotte strebt der Kreis Dithmarschen weitere Qualitätsverbesserungen für die Barrierefreiheit, den Kundenservice und die Linienplanung an. Dabei verschafft der Verkehrsvertrag mit der DB Regio Bus Nord GmbH, der vom 1. Januar 2016 bis zum 31. Dezember 2025 läuft, dem Kreis neue Handlungsspielräume: Im Vertrag ist festgelegt, dass der Kreis bis zu einem Umfang von 25 Prozent des ursprünglichen Volumens Verkehrsleistungen ab- oder dazu bestellen kann.

Ein weiterer Partner des Kreises im ÖPNV ist die Südwestholstein ÖPNV-Verwaltungsgemeinschaft (SVG), die den Busverkehr in Dithmarschen koordiniert und gestaltet. Die SVG möchte die Hauptlinien im Kreis mit einer optimierten Taktung und einheitlichen Linienwegen stärken. Daneben soll die Verknüpfung des ÖPNV mit der Fahrradnutzung ausgebaut werden. So sollen an wichtigen Knotenpunkten wetterfeste und diebstahlsichere Fahrradstationen errichtet werden. Im Dezember 2015 wurde bereits eine ÖPNV-Verbindung zwischen dem Fähranleger der Elbfähre und Brunsbüttel eingerichtet. Diese Busverbindung ist als einjähriger Vorlaufbetrieb für die ab Dezember 2016 verkehrende Schnellbusverbindung Brunsbüttel-Itzehoe konzipiert.

NAH.SH-App lotst durch den Nahverkehr in Schleswig-Holstein

Mit einem Klick den nächsten Bus nach Hause finden!

Mit einem Klick den nächsten Bus nach Hause finden oder unterwegs schnell checken, ob der Zug auch pünktlich kommt? Mit der kostenlosen App des schleswig-holsteinischen Nahverkehrs kann das jeder, der ein Smartphone besitzt.

Dabei ist die NAH-SH-App weit mehr als nur eine aktuelle Fahrplanauskunft: Mit vielen nützlichen Funktionen hilft der digitale Assistent dabei, den Nahverkehr in Schleswig-Holstein optimal zu nutzen.

Unter anderem berechnet ein persönlicher Routenplaner in Echtzeit die besten Verbindungen: Einfach Abfahrtsort und Ziel eingeben, Verkehrsmittel wählen - und die nächsten Bahn- oder Buslinien werden mit Abfahrtszeiten, Fahrtdauer und Fahrpreisen übersichtlich aufgelistet. Per Ortungsfunktion der App kann dabei auch der eigene Standort als Ausgangspunkt genutzt werden. So sind zum Beispiel die Haltestellen und Stationen in der direkten Umgebung über eine interaktive Karte sichtbar. Darüber hinaus bietet die Echtzeit-Information jederzeit Zugriff auf sämtliche aktuellen Ankunft- und Abfahrzeiten. So haben Sie immer im Blick, ob Ihre geplante Verbindung pünktlich ist. Und falls nicht, ist die nächste nur ein paar Klicks entfernt.

Am besten gleich ausprobieren: Die NAH.SH-App gibt's kostenlos im App Store und bei Google Play.

Dithmarschenbus: zuverlässig, umweltfreundlich und bequem.

Wir sind die erste Adresse, wenn es ums Busfahren im Landkreis Dithmarschen geht. Ob Sie täglich zur Arbeit und zur Schule fahren oder nur gelegentlich zum Einkaufen, Ihr Dithmarschenbus bringt Sie zuverlässig ans Ziel.

Wir haben für jeden das richtige Ticket:

  • Einzelticket ab 1,70 Euro
  • Mobilticket (kostenlos für alle Senioren ab 60 Jahren, die den Führerschein dauerhaft abgeben)
  • Günstige Wochenkarten, Monatskarten und Seniorenmonatskarten
  • Kinder bis einschließlich 5 Jahre fahren im Dithmarschenbus kostenlos mit

Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • Bringt Sie zur Arbeit, zum Shoppen und zur Schule
  • Schont die Umwelt und erspart Ihnen die Parkplatzsuche
  • Zubringer zu den Bahnhöfen in Heide und Meldorf sowie zu der Fähre in Büsum nach Helgoland
  • Abgestimmter Fahrplan mit Rufbus "Rudi"